cyclassics

EuroEyes Cyclassics – Infos für Großhansdorf

An einem Tag im Jahr fahren mehr Fahrradfahrer als Einwohner durch unseren Ort. Dieser Tag ist der 19. August 2018. Der Anlass ist die Streckenführung der diesjährigen EuroEyesCyclassics, die erstmals seit 2004 auch wieder durch Schleswig-Holstein führt. Der größte Teil davon verläuft dabei durch Stormarn, einige Abschnitte auch durch das Herzogtum Lauenburg. Und wiederum ein Teil davon eben durch unser beschauliches Großhansdorf. Was das für die Anwohner bedeutet erfährst du im folgenden Artikel:

Der Streckenverlauf durch den Ort

Von den ca. 18.000 Jedermännern, so wird die Klasse der Hobbyradsportler bei den Cyclassics genannt, werden ca. 10.000 auf die Nord-Ost-Schleife gehen. Diese Schleife führt über den Nordosten Hamburgs und Ahrensburgs nach Großhansdorf und dann weiter durch die Landkreise Stormarn und Herzogtum-Lauenburg zurück in den Hamburger Südosten. Die Jedermann-Teilnehmer können zwischen drei Strecken wählen: 60km, 100km oder 160km Länge. Die Starter der 100km- und 160km-Distanzen werden „unsere“ Schleife befahren sowie anschließend 147 Profis.
Aus Ahrensburg kommend wird die Großhansdorfer Sieker Landstraße befahren. Danach biegen die Teilnehmer in den Groten Diek ab. Über Bei den Rauhen Bergen und den Wöhrendamm gelangen die Radler zum Kreisel an der Hansdorfer Landstraße. Von hier aus geht es über den Eilbergweg in Richtung Hoisdorf.
Einen genauen Streckenverlauf findest du auf der Website der Cyclassics und in dieser Grafik:

Die Sperrzeiten für Großhansdorf

Der erste Fahrer in der Sieker Landstraße wird um ca. 8.55 Uhr erwartet. Da die Strecke im Vorfeld geräumt sein muss, wird ab ca. 8.00 Uhr die Straße gesperrt. Die Polizei kontrolliert anschließend die Strecke mit mehreren Fahrzeugen und erteilt erst dann eine Freigabe, wenn die Sperren überall aktiv sind und die Straße frei ist. Dieser erste Fahrer wird aus dem Feld der 100km bzw. 160km stammen.
Um ca. 10.45 Uhr (plus/minus ein paar Minuten) sollte der letzte Fahrer an der Hansdorfer Landstraße angekommen sein und somit Großhansdorf verlassen.
Die Profis werden gegen 12.00 Uhr in der Sieker Landstraße erwartet. Da das Feld relativ klein und vor allem homogen ist, wird dieses innerhalb von ein bis zwei Minuten an einem vorbei rauschen. Eventuell hat sich zu diesem Zeitpunkt bereits eine Ausreißergruppe gebildet, die evtl. ein bis zwei Minuten Vorsprung hat. Dann wird nach der Gruppe noch einmal eine größere Gruppe vorbeikommen.
Alles in allem wird gegen 12.10 Uhr der letzte Radler für diesen Sonntag durch Großhansdorf durch sein.
Die zeitlichen Abläufe begründen sich auf 20-jähriger Erfahrung des Cyclassics-Team und wurden uns freundlicherweise vom Organisator IRONMAN Germany zur Verfügung gestellt. Da die Strecke durch Stormarn Neuland darstellt und schwer zu sagen ist, ob die Teilnehmer von Beginn an Vollgas geben oder einen eher gemütlichen Rennstart hinlegen, wird auf die Zeiten natürlich keine 100%ige Garantie gegeben.
Hilfreich für eine Uhrzeit-genaue Sperrkarte ist dieser Link.

Einsatzfahrten der Rettungsdienste, Polizei und Feuerwehr haben auch während des Rennens selbstverständlich Vorrang.

Der Busverkehr wird während der Sperrzeiten eingestellt, die U-Bahnen fahren normal nach Fahrplan.

Und wie kommst du da durch?

Erwartet werden ca. 10.000 Rennfahrer, die durch Großhansdorf fahren. Plus die Profis, die zwar nur kurz durchrauschen, aber dennoch ein Befahren der Strecke per Auto unmöglich machen. Aufgrund der enormen Teilnehmerzahl wird es auch nur schwer möglich sein die Straße zu queren. Mit dem Auto ist das befahren definitiv verboten, aber als Fußgänger oder Radfahrer bekommt man mit ein wenig Geduld Möglichkeiten der Querung. Bitte halte dich dabei unbedingt an die Anweisungen der Streckenposten, denn so ein Radfahrer kommt schneller näher als man manchmal denkt.

Die Lücke zwischen Jedermann von ca. 10.45 Uhr bis ca. 12.00 Uhr (wobei 15 Minuten vor den Profis spätestens auch wieder vollgesperrt wird) kann allerdings für Querungen der Straße mit dem Auto genutzt werden. Hier ist aber auch unbedingt den Anweisungen der Streckenposten Folge zu leisten. Ein Befahren der Straße ist nicht erlaubt, da die Strecke für die Profis noch frei bleiben muss.
Zusammenfassend: es wird eine Vollsperrung von 08.00 Uhr bis ca. 11.00 Uhr geben. Dann gibt es in etwa 35-40 Minuten Zeit die Strecke zu queren bis die kurzfristige Vollsperrung für die Profis noch einmal einsetzt.

Welche Profis sind mit dabei?

Insgesamt werden ca. 18.000 Amateur- und Hobbyradler sowie die 18 Weltbesten Teams der UCI WorldTour (quasi die 1. Liga des Radsports weltweit) zur 23. Auflage der EuroEyesCyclassics am Sonntag, den 19. August 2018 erwartet. Hinzu kommen drei Wildcardteams, sogenannte Professional Continentalteams (2. Liga). Zu den UCI WorldTeams gehören auch zwei deutsche Mannschaften. Das Team SUNWEB und das Team BORA-Hansgrohe. Neben dem deutschen Straßenmeister Pascal Ackermann werden auch bekannte deutsche Topsprinter wie John Degenkolb (Etappensieger bei der diesjährigen Tour de France), Andre Greipel, Marcel Kittel sowie der aktuelle Straßenradweltmeister und diesjährige Gewinner des grünen Trikots bei der Tour de France Peter Sagan erwartet. Der Slowake fährt für das deutsche Team BORA-hansgrohe. Weitere Sprinter von Weltklasseformat werden mit dabei sein.

Und was kannst du nun damit anfangen?

Die Empfehlung des Cyclassics-Teams ist, sofern du an dem Sonntag Vormittag als Streckenanwohner das Haus per Auto verlassen musst, dein Fahrzeug dort zu parken, wo du ungehindert losfahren kannst. Wie gesagt, ein Queren der Strecke zu Fuß oder per Rad ist auch während der Vollsperrung möglich. Ist aber mit Geduld auf eine größere Lücke verbunden.
Am Einfachsten ist, du machst das Beste draus, stellst dich zeitig auf die Beeinträchtigungen ein und kommst im Idealfall zur Strecke, um die Teilnehmer am Sonntagvormittag anzufeuern.

Für weitere Fragen wird ein Infotelefon der Cyclassics eingerichtet. Solltest du Bedürfnisse haben, dann kannst du unter der Rufnummer 040-36098847 jemanden erreichen:

16.8. bis 18.8.2018 von 10.00 bis 13.00 Uhr und am 19.8.2018 zwischen 6.30 und 16.30 Uhr.