Heimat erlesen – Krimis aus der Region bei Kohrs

Noch bis zum 30. September finden bundesweit die Regionalbuchtage statt. Getreu dem Motto HEIMAT ERLESEN hat unsere kleine feine Buchhandlung Kohrs im Ort einige Buchtipps handverlesen bei sich ausgestellt. Regionale Themen, Köstlichkeiten, Bücher in Mundart sowie lokal beheimatete Autoren werden hier ins aufmerksame Licht gerückt.
Heute und hier möchte uns Ute Kohrs zum Thema Heimatkrimi einige Highlights vorstellen:


→ Eva Almstädt – Ostseetod

In einem kleinen Dorf an der Ostsee verschwindet ein elfjähriges Mädchen. Die groß angelegte Suchaktion bleibt erfolglos; angeheizt durch Gerüchte formiert sich eine Bürgerwehr. Kurz darauf wird im Wald die Leiche eines Mannes gefunden – Mord, wie sich herausstellt. Welche Verbindung besteht zwischen dem Toten und dem verschwundenen Kind? War der Tote Laras Entführer? Kommissarin Pia Korittki, selbst Mutter, weiß, dass jede Sekunde zählt. Und dann ist plötzlich ein zweites Mädchen verschwunden…

Auch in diesem elften Band zeigt es sich, daß Eva Almstädt zu den besten Krimiautorinnen unserer Region gehört.

Ostseetod - Eva Almstädt

Eva Almstädt lebt im nahen Bargteheide. 2002 schrieb sie ihren ersten Kriminalroman, der zum Auftakt einer Serie um die Kriminalkommissarin Pia Korittki aus Lübeck wurde.

 

→ Sandra Dünschede – Kofferfund

Die Mitarbeiter des Fundbüros in Hamburg machen eine grausige Entdeckung. Ein vor wenigen Tagen abgegebener Koffer stinkt gewaltig, und als man ihn öffnet, wird schnell klar, warum. In dem Koffer befindet sich der Torso einer männlichen Leiche. Peer Nielsen und sein Team ermittelt in einem weiteren Fall in Hamburg.
Sandra Dünschede - Kofferfund

Sandra Dünschede ist in Nordfriesland geboren und lebt heute in Hamburg. Ihr Debütroman „Deichgrab“ wurde 2007 mit dem Medienpreis des SHHB als bester Kriminalroman in Schleswig-Holstein ausgezeichnet.

 

→ Hans-Jürgen Rusch – Gekapert

Die Raketenkorvette „HANS BEIMLER“ wird im August 2011 von Deutschland nach Dänemark überführt. Kap Arkona ist passiert, da wird die Korvette gekapert und verschwindet in den Weiten der Ostsee. Es wird eine großangelegte Suche gestartet – nicht wissend, dass ein verheerender Terroranschlag droht.
Der Autor versteht es, die Situationen fesselnd und lebendig zu beschreiben, sodaß man diesen Thriller nicht so schnell aus der Hand legt.

Hans-Jürgen Rusch - Gekapert

Hans-Jürgen Rusch wuchs auf Rügen auf und lebte einige Zeit bei Bremen. Aktuell wohnt und arbeitet Rusch in Hamburg.

 

→ Olaf R. Dahlmann – Das Recht des Geldes

Ein ermordeter Anwalt in Liechtenstein, verschwundene Steuerdaten und ein handlungsunfähiger Chef: Katharina Tenzer absolviert ihr Referendariat in der angesehenen Hamburger Kanzlei Friedemann Hausner und soll unverhofft die Unternehmerfamilie Koppersberg gegenüber der Steuerfahndung vertreten. Doch Hausner sagt seiner jungen Mitarbeiterin nicht alles.
Olaf Dahlmann - Das Recht des Geldes

Olaf Dahlmann, der seit über 25 Jahren als freiberuflicher Rechtsanwalt tätig und Seniorpartner einer Rechtsanwalts- und Steuerberatungsgesellschaft ist, lebt in Großhansdorf und hat seine Kanzlei im nahen Hamburg. Aufgrund seiner frühzeitigen Spezialisierung auf das Steuerstrafrecht ist er mittlerweile einer der erfahrensten Hamburger Spezialanwälte auf diesem Gebiet. In seinem Debütroman sind teilweise Geschehnisse aus wahren Fällen eingeflossen: der Handel mit Steuerdaten, riskante Selbstanzeigen und die Folgen.

 

Auch wenn der September und damit die Aktion HEIMAT ERLESEN leider fast schon wieder vorüber ist –  alle vorgestellten Bücher und noch viele mehr findest du jederzeit beim Buchladen deines Vertraunes vor Ort.