lies-ein-buch

Buchempfehlungen von Kohrs im September

Am 6. September ist der offizielle Lies-ein-Buch-Tag. Zu diesem Anlass haben uns die freundlichen Leseratten der Buchhandlung Kohrs ein paar Tipps der aktuellen Buchwelt zugespielt – als kleinen Anreiz, mal wieder was feines Selbst zu Lesen oder zu Verschenken.
Viel Spaß mit folgenden Sommerschökern:

▶ Isabelle Autissier – Herz auf Eis

Herz auf Eis

Es sollte ein letztes grosses Abenteuer werden, bevor der Ernst des Lebens beginnt. Fern aller Verpflichtung und Erreichbarkeit. Bei einem Ausflug auf eine unbewohnte Insel reißt ein Sturm ihre Jacht und damit jegliche Verbindung zur Aussenwelt mit sich fort. Autissier hat in einer klaren und schnörkellosen Sprache ein faszinierendes Psychogramm zweier Menschen geschrieben,die sich einer extremen Situation gegenübersehen. Was wird aus der großen Liebe, wenns ums Überleben geht? Ein besonderer Buchtipp! Den Spiegel-Bestseller gibt es hier als Leseprobe.

▶ Angela Marsons – Silent Scream-wie lange kannst du schweigen?

Silent Scream

Ein neuer Star am Krimihimmel! Kim Stone heißt unsere neue Krimiheldin, knallhart, kompromisslos und mit einem weichen Kern ganz tief in ihrem Herzen. Eisig glitzert der Frost auf der tiefschwarzen Erde des Black Country, als Archäologen Detective Kim Stone den Fund menschlicher Überreste melden. Nur wenige Schritte vom Grabungsort entfernt liegt das verlassene Gebäude des Kinderheims. Eine der ehemaligen Angestellten ist bereits tot, und auch das Leben der verbliebenen hängt am seidenen Faden. Kim ist überzeugt, dass die Lösung des Falls dort begraben liegt, doch um ihm auf den Grund zu kommen, muss sie sich den Dämonen ihrer eigenen Kindheit stellen. Und noch ahnt sie nicht, was sich in Crestwood zugetragen hat und mit wem sie sich anlegt …

Wer weiterlesen möchte, es gibt schon einen zweiten Band. Genauso spannend wie der Erste. Unbedingt lesen. Leseprobe gibt es hier.

▶ Carmen Korn – Töchter einer neuen Zeit

Töchter einer neuen Zeit
Auftakt zu einer Romantrilogie in deren Mittelpunkt die Freundinnen Henny, Ida, Käthe und Lina stehen. In der Zeit von 1919 bis ca. 1948 verfolgen wir im ersten Band die unterschiedlichen Lebenswege der
vier Frauen. Nebenbei erfährt man noch so manch Interessantes über die Hansestadt Hamburg, in diesem gut recherchierten und spannend zu lesenden Roman. Hier geht’s zur Leseprobe.

▶ Leila Slimani – Dann schlaf auch du

Dann schlaf auch du

Sie wollen das perfekte Paar sein, Kinder und Beruf unter einen Hut bringen, alles irgendwie richtig machen. Und sie finden die ideale Nanny, die ihnen das alles erst möglich macht. Doch wie gut kann man einen fremden Menschen kennen? Und wie sehr kann man ihm vertrauen?
Sie haben Glück gehabt, denken sich Myriam und Paul, als sie Louise einstellen – eine Nanny wie aus dem Bilderbuch, die auf ihre beiden kleinen Kinder aufpasst, in der schönen Pariser Altbauwohnung im 10. Arrondissement. Wie mit unsichtbaren Fäden hält Louise die Familie zusammen, ebenso unbemerkt wie mächtig. In wenigen Wochen schon ist sie unentbehrlich geworden. Myriam und Paul ahnen nichts von den Abgründen und von der Verletzlichkeit der Frau, der sie das Kostbarste anvertrauen, das sie besitzen. Von der tiefen Einsamkeit, in der sich die fünfzigjährige Frau zu verlieren droht. Bis eines Tages die Tragödie über die kleine Familie hereinbricht. Ebenso unaufhaltsam wie schrecklich.

Ein Roman über eine Frau, die sich langsam aus der realen Welt in ihre Traumwelt flüchtet und alles dafür tut, um die wahr werden zulassen. Unbedingt lesen. Toll!