TourderGenerationen-8073

STADTRADELN – Radeln für gutes Klima

Klima-Bündnis-Kampagne STADTRADELN geht in die nächste Runde und Großhansdorf ist erstmalig mit dabei*

Seit 2008 treten deutschlandweit Bürger und Kommunalpolitiker für mehr Klimaschutz und Radverkehr in die Pedale. Jeder Kilometer zählt! Über einen App-Tracker oder ein händisches Fahrtenbuch kannst du deine im Aktionszeitraum gefahrenen Rad-Kilometer erfassen und über die STADTRADELN-Website und -App immer sehen, wo du und dein Team stehen. Ob private Touren, der Weg zur Arbeit, Rad-ausflüge alleine oder in der Gruppe: alles wird mitgezählt.

Wer kann mitmachen?

– alle Bürger und alle Personen, die in Großhansdorf arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen
– Mitglieder des Kommunalparlaments

Wer gewinnt?

Am Ende der Aktion gibt es verschiedene Sieger in unterschiedlichen Kategorien: Das Klima-Bündnis prämiert in fünf Größenklassen die fahrradaktivsten Kommunalparlamente sowie Kommunen mit den meisten Radkilometern (absolut). In beiden Kategorien werden zudem die jeweils beste Newcomer-Kommunen je Größenklasse geehrt. Auf lokaler Ebene sind die teilnehmenden Kommunen angehalten, die fleißigsten Teams und/oder Radelnden vor Ort auszuzeichnen.

Wie meldet man sich an?

Unter www.stadtradeln.de/grosshansdorf kannst du dich kostenlos registrieren und dich einem der angemeldeten Teams beitreten. Natürlich kannst du auch dein eigenes neues Team gründen. Eine Registrierung ist erst ab 16 Jahren möglich. Falls du deine jüngeren Kinder ebenfalls mit anmelden möchtest, kannst du sie als weitere Personen in deinem persönlichen Account eintragen und auch ihre Kilometer erfassen.

Beim Wettbewerb STADTRADELN geht es um Spaß am und beim Fahrradfahren sowie tolle Preise, aber vor allem darum, möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag zu gewinnen und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

Etwa ein Fünftel der klimaschädlichen Kohlendioxid-Emissionen in Deutschland entstehen im Verkehr, sogar ein Viertel der CO2-Emissionen des gesamten Verkehrs verursacht der Innerortsverkehr. Wenn circa 30 Prozent der Kurzstrecken bis sechs Kilometer in den Innenstädten mit dem Fahrrad statt mit dem Auto gefahren werden, ließen sich etwa 7,5 Millionen Tonnen CO2 vermeiden.

Jeder kann ein STADTRADELN-Team gründen bzw. einem beitreten, um beim Wettbewerb teilzunehmen. Dabei sollten die Radelnden so oft wie möglich das Fahrrad privat und beruflich nutzen.

Was gibt es zu gewinnen?

In erster Linie eine lebenswerte Umwelt!
Natürlich eine Menge Spaß und Freude daran, etwas im Team zu schaffen.
Nicht zuletzt die eigene verbesserte Gesundheit und das Bewusstsein,dass es nicht wehtut, das Auto öfter mal stehen zu lassen.

Durch die vermiedenen CO2-Emissionen sind die ersten Gewinner die Umwelt, das Klima sowie alle Bürger in den Kommunen mit weniger Verkehrsbelastungen, weniger Abgasen und weniger Lärm.

Als wäre dies allein nicht Anreiz genug, gibt es zudem hochwertige Preise zu gewinnen, die von nationalen Unterstützern Ortlieb, ABUS, Bosch, Stevens Bikes, Protective, Paul Lange & Co., Busch + Müller, MYBIKE, WSM sowie Schwalbe zur Verfügung gestellt werden.

Melde dich jetzt an und sammle im Zeitraum 30.5. bis 19.6.2019 für dein Team und für Großhansdorf Radel-Kilometer!

 

Nachfolgend ein paar Angebote zum Mitradeln, damit im Ationszeitraum ordentlich Kilometer zusammenkommen:

  • Sternradtour Stormarn am Samstag, den 1. Juni 2019
    Die diesjährige Sternradtour geht nach „Büttenwarder“ (Gemeinde Grönwohld). Von 10 Startpunkten im ganzen Kreis aus gibt es vom ADFC geführte Touren abseits der großen Straßen. Treffpunkt in Großhansdorf: 12 Uhr vor dem U-Bahnhof Großhansdorf.

  • Radwandern mit den „Heißen Reifen“ am Sonntag, den 16. Juni 2019
    Diese Tour organisiert der Heimatverein Großhansdorf-Schmalenbeck e.V.,
    Treffpunkt um 10 Uhr beim U-Bahnhof Kiekut.

*Organisiert wird das Großhansdorfer STADTRADELN von der Gemeinde Großhansdorf mit Torsten Köber (Mitglied der Gemeindevertretung) als Ansprechpartner.
Der Heimatverein tritt als lokaler Unterstützer auf.
Wir als Großhansdorf-Blog GRHDRF sind an der Organisation nicht beteiligt, unterstützen die Aktion aber herzlich gern durch Veröffentlichungen und Kommunikation im Internet.

(c) Foto: Madeleine Krüger – Fotografie & Bildbearbeitung