tsubaki

Tsubaki – mach dich bereit für Köstlichkeit

Großhansdorf ist um eine Schlemmer-Attraktion reicher

Vermutlich hast du darüber bereits gelesen oder davon gehört oder warst eventuell selber schon dort: mit dem TSUBAKI hat im Schaapkamp kürzlich ein neuer Asia-Gourmettempel Einzug gehalten. In Facebook-Posts und -Gruppen angepriesen und hoch gelobt, von unterschiedlichen Bekannten empfohlen: alle schwärmen. Aber was ist wirklich dran an dem Asia-Hype im Dorf? Wir haben es getestet – und das nicht 1-mal, nicht 2-mal, nein: ganze 3-mal waren wir bereits zu Gast und möchten hier davon berichten. Für die Offenheit und Transparenz sagen wir an dieser Stelle dazu, dass einer von den drei Besuchen vom Tsubaki-Chef gesponsert und wir eingeladen waren, um im Blog darüber zu berichten. Diese Einladung nahmen wir dankend an, verschwiegen aber, dass wir vorab bereits inkognito zu Besuch waren, um anonym und unvoreingenommen zu probieren. Wie es uns dabei erging, liest du hier im weiteren Artikel.

Beim ersten Mal im Tsubaki verlangt uns ganz klar nach frischem Sushi.

Das Aushängeschild eines solchen Lokals sind die vielfältig bunten Reishäppchen und die wollen probiert werden. Gibt es doch bereits im Ort einen gestandenen Sushi-Spezialisten; und nun begibt man sich hier als Konkurrent in einen umkämpften Genuss-Markt. Aber für Genuss ist unserer Meinung immer Platz und so lassen wir uns die nicht nur optisch äusserst ansprechend kreierten Reis-Teilchen schmecken. Eine tolle Auswahl an verschiedensten Variationen bieten sich auf der Karte: frisches Sashimi, Special Nigiri mit flambiertem Lachs oder Thunfisch, allerlei Maki-Röllchen, klassische California Rolls, Veggie Rolls Modern Style oder Special Rolls in spicy, sweet, crispy oder funny. Alle von uns getesteten Rollen haben überzeugt und wir können das Probierte ungeniert weiterempfehlen.

Köstlich fernöstlich

Doch nicht allein die Sushi-Variationen locken ins Tsubaki. Bei weiteren Besuchen wagen wir uns an Vorspeisen, Thai-Eintöpfe und Curries. Als Starter überzeugt uns ein Klassiker, eine Tom Kha Gai: frisch zubereitet und fein abgestimmt ein absoluter Garant für ein authentisches Asia-Feeling. Lecker! Das Gemüse-Tempura als Fingerfood vorweg kommt mit einem hausgemachten Dip zum Reinlegen. Die Thai-Eintöpfe, welche allesamt auf der Karte als „scharf“ gekennzeichnet sind“, bestellen wir lieber „weniger scharf“ – man weiß ja nie. Hat sehr gut funktioniert und wir lassen uns mit einem Rindfleisch Thai Curry mit Koriander und Kartoffeln und mit einem Gelben Curry mit gebackenem Hühnchen verwöhnen. Da kann man wirklich nicht meckern, weder an den Portionsgrößen, noch an der Präsentation, noch am geschmacklichen Genuss. Wir sind begeistert!

Thailändische Eintöpfe, Wok Spezialitäten, Sushi – alles für Genießer

Für ein Dessert hat es bisher leider nicht gereicht. Zufrieden gesättigt verlassen wir ohne Nachspeise das Lokal. Ergo: wir kommen wieder, denn es gibt noch so vieles mehr auf der Tsubaki-Karte, was wir testen möchten. Eine kleine Kinderkarte sowie ein wöchentlich wechselnder Mittagstisch machen das Tsubaki zusätzlich attraktiv für Besucher. Alle Speisen darfst du auch als Take-Away ordern und mit nach Hause nehmen. Das Restaurant-Team steht außerdem für gesellige Feierlichkeiten zur Verfügung. Ein weiterer Pluspunkt:

Die Öffnungszeiten

Täglich, Montags bis Sonntags von 12.00 bis 22.00 Uhr kannst du im Tsubaki im Schaapkamp 5 (direkt an der U-Bahn-Haltestelle Großhansdorf) asiatisch schlemmen. Reservierungen oder telefonische Bestellungen nimmt das freundliche Team gern unter 04102-202927 entgegen.

Und noch etwas Tolles: das Restaurant hat eine Bar-Ecke (es war ja unlängst eine Cocktail-Bar) und du bist dort gern gesehen auf einen Drink oder zwei, auch wenn du keinen Hunger mitbringst. Cocktails gibt es zwar (noch) nicht, aber mit erlesenen Weinen und asiatischen Bieren auf der Getränkekarte begeht man den lauschigen Abend recht gut.

Wir hoffen, dass sich das Tsubaki erfolgreich im Örtchen etabliert und durch dein zahlreiches Erscheinen und genüsslichen Verzehr lange Bestand hat.