Schaltkasten

Willkommen in der Internet-Zukunft

Tohuus.media, die Stadtwerke Geesthacht und die Gemeindevertretung möchten bis Ende 2017 Power-Internet per Glasfasernetz in den Ort bringen. Erste Umfrageergebnisse der Einwohner haben ergeben, dass sich >> 84% der Großhansdorfer << schnelleres Internet wünschen und legten somit die Basis für einen möglichen Breitband-Ausbau.

Warum der Ausbau gut für uns ist und was das bedeutet, kannst du >> HIER im Blogartikel vom 15. März << nachlesen.

Plakat Breitband

Sicherlich hast du die Plakate im Ort bereits gesehen: die aktuelle zweite Phase der Vermarktung beinhaltet diverse Informationsveranstaltungen zum Angebot der Anbieterfirma >> tohuus.media <<. Zu Beginn wollte man die Bewohner beiden Ortsteile ‚Großhansdorf‘ und ‚Schmalenbeck‘ separat voneinander in unterschiedlichen Zeitfenstern ansprechen. Die ‚Großhansdforfer‘ Frist endete am 20. Mai. Nun zeigte sich aber, dass die zu erreichende Quote von 40% nicht ganz geschafft wurde und dass weiterhin Beratungsbedarf und auch Nachfragen aus der Großhansdorfer Region Großhansdorfs kommen. Somit wurde der Vermarktungszeitraum nun für ALLE bis zum 22. Juli verlängert und ALLE Großhansdorfer haben erneut die Chance, bestens informiert und überzeugt ihre neuen Internet-, Telefon- und TV-Verträge zu unterschreiben.

An folgenden Stellen kannst du dich informieren:

Der feste Info-Stand, der bis vor Kurzem noch im Eilbergweg am Kreisel Ecke Schaapkamp an der U-Bahn Großhansdorf stand, zieht demnächst nach Schmalenbeck in die Nähe der Raiffeisenbank. Hier kannst du dich dann professionell und detailliert beraten lassen. Ebenso stehen Berater zu festen Zeiten im Waldreitersaal bereit – Termine werden noch bekannt gegeben.

Außerdem stehen die freundlichen Ansprechpartner telefonisch unter 04152 – 929321 zur Verfügung und kommen auch gern für ein Beratungsgespräch zu dir nach Hause.

Vor dem Rathaus findest du dazu eine Werbe-Telefonzelle mit Info-Material und Flyern.

Telefonzelle Toohus.Media

Informiert wird ausführlich und kompetent über die Angebotspakete und -Preise, über den Ablauf des Ausbaus und über technische Details.

So gibt es 4 unterschiedliche Daten-Pakete, die du buchen kannst – für alle drei gilt eine Internet– sowie Telefonflatrate ins deutsche Festnetz, Rufnummernmitnahme und ein kostenloser WLAN-Router:

→ tohuus.media 50 – Internet-Flatrate mit bis zu 50 Mbit/s im Down- und 25 Mbit/s im Upload für 42,90 € monatlich (plus einmaliger Anschlußgebühr von 49,90€) -> dieser Tarif wurde auf mehrfachen Wunsch einiger Großhansdorfer nachträglich ins Angebot aufgenommen und ist der einzige Tarif, der einen Anschlußpreis notwendig macht.
→ tohuus.media 100
– Internet-Flatrate mit bis zu 100 Mbit/s im Down- und 50 Mbit/s im Upload für 49,90 € monatlich
→ tohuus.media 250 – Internet-Flatrate mit bis zu 250 Mbit/s im Down- und 100 Mbit/s im Upload für 59,90 € monatlich
→ tohuus.media 500 – Internet-Flatrate mit bis zu 500 Mbit/s im Down- und 200 Mbit/s im Upload für 89,90 € monatlich

Optional kannst du bei allen Paketen digitales Kabel-Fernsehen für monatliche 10€ dazu buchen. Solltest du zeitgleich auch noch deinen Strom- und Gas-Vertrag mit den Stadtwerken Geesthacht abschliessen oder bereits haben, erhälst du einen monatlichen Rabatt auf dein Internet-Paket von 5€. Über Rahmenbedingungen für Gas- und Strom-Verträge kannst du dich ebenso vor Ort bei o.g. Terminen bzw. Ständen informieren.

Es ist möglich, zu Beginn das kleinere Datenpaket zu buchen und jederzeit auf ein größeres später zu erhöhen.

Tohuus.media kümmert sich um die Kündgung deiner bisherigen Verträge und sorgt für einen reibungslosen Anbieterwechsel, bis hin zur Inbetriebnahme.

Der große Unterschied des Glasfaser-Ausbaus durch tohuus.media im Vergleich zu anderen Anbietern wie aktuell die Telekom, die derzeit diverse Baustellen im Ort betreibt und ihre eigenen Glasfaserleitungen verlegt ist: die toohus.media verlegen den Anschluß direkt bis in jedes teilnehmende Haus – d.h. kein Datenverlust durch andersartige Leitungen bis ins Haus hinein. Die Telekom verlegt Glasfaser lediglich bis zu 10-15 Verteilerkästen im Ort. Von dort wird über konventionelle Leitungen bis zu den Häusern weiter verteilt.

Der aufwändige Glasfaseranschluß ins Haus ist für dich bei Vertragsabschluß mit der tohuus.media bzw den Stadtwerken Geesthacht bis zum 22. Juli kostenlos. Dies bezieht sich auf eine 25m-lange Leitung vom öffentlichen Kantstein in dein Haus/deine Wohnung. Sollte der Weg länger als besagte 25m betragen, macht man dir hinsichtlich der Zusatzkosten ein individuelles Angebot. Für Reihenhäuser zum Beispiel, die per se einen längeren Versorgungsweg von der Straße aus haben, gilt dies nicht – hier wird der eh vorhandene Versorgungsweg als öffentlich angerechnet.

Solltest du dich nach dem Aktionszeitraum aber noch vor Baubeginn zu einem Vertrag entschliessen, zahlst du 475€ und als kompletter Nachzügler nach Beendigung der Bauphase stolze 990€.

Die Laufzeit des Erstvertrages ist für die ersten 24 Monate fest – die tohuus.media muß ja auch auf ihren Schnitt kommen. Nach Ablauf der ersten zwei Jahre kannst du deinen Vertrag aber bei Bedarf monatlich problemlos kündigen.

Vor Baubeginn wird jedes teilnehmende Haus auf Anschlußfähigkeit bei einer Begehung gecheckt. Sollte bei der Begehung deutlich werden, dass höhere Kosten als erwartet auf dich zukommen (z.B. durch intensivere Renovierungsmaßnahmen nach der Verlegung, wenn Kabel unter Putz verlegt werden sollen etc.) kannst du immer noch vom Vertrag zurücktreten.

Auch der Anschluß bis in die Wohnungen von Mehrfamilienhäusern ist eingeplant – hier solltest du dich (als Mieter oder auch Vermieter) für ein persönliches Gespräch an die Experten an den Info-Ständen wenden. Ebenso als Gewerbetreibender wird dir ein individuelles Angebot je nach Bedarf errechnet und du solltest dir persönliche Beratung holen.

Auf der Website des Anbieters >> tohuus.media << findest du weitere Informationen, Preise, Senderangebot für TV und Radio etc.

Abschliessend bleibt eigentlich nur zu sagen: LOS! Lass dich beraten und mach mit! So schnell wird es keine zweite Chance auf Glasfaserverlegung in Großhansdorf geben. Es braucht eine Teilnahme von 40% der Einwohner, damit das Bauvorhaben in die Tat umgesetzt werden kann. Die Kollegen von tohuus.media zeigen sich sehr zuversichtlich, auf besagten Schnitt zu kommen: die erste Info-Veranstaltungen waren überaus gut besucht und das Thema scheint altersunabhängig auf großes Interesse zu stossen. Ende 2016 könnte Baustart sein, erste Anschlüße würden Mitte 2017 aktiv und bis Ende 2018 wären alle Teilnehmer angeschlossen. Das wäre schön ☺.